Klimastreik Freitag 23.09.11:00 Uhlandstraße

Wir haben einen Klima-Notfall. Es ist 5 min nach 12 – wir stecken mitten im veränderten Klima mit allen Folgen. Es gilt die schlimmsten Folgen abzumildern. Im Verkehrssektor wären Maßnahmen vergleichsweise einfach umzusetzen, wenn nur der politische Wille da wäre. Statt neue Autobahnen und Bundesstraßen mit gigantischen Flächenversiegelungen und unglaublichem Verbrauch an Baumaterial zu bauen macht es viel mehr Sinn vorhandene Brücken und Straßen zu sanieren. Noch besser: Verlagerung von Fernverkehr von der Straße auf Schienen. Und inzwischen: Verlagerung von Verkehr vom Wasser auf Schienen…. Im Nahverkehr: keine Konkurrenz von Rad- und Fußverkehr mit ÖPNV – sondern Freigabe von Straßenfläche sowohl für ÖPNV als auch für Rad- und Fußverkehr! Freigabe von Fahrspuren an mehrspurigen Innenstadt-Autostraßen für den Radverkehr! In der Luft: Flugreisen „zum Vergnügen“ nur alle 2 Jahre erlauben. Verkehr vermeiden: wo immer es möglich ist Homeoffice-Tage verpflichtend machen!

Klimastreik Tübingen Sept 22

Mobilitätswoche ab 16.09.

Mit einem Schulstraßen-Parkingday startet die bundesweite Mobilitätswoche bei uns in der Uhlandstraße. Die Fläche einiger Parkplätze wird zum Verweilen, Spielen, Essen und miteinander Reden genutzt. Für Getränke, Vesper und Musik ist gesorgt. Vor der Mensa in der Uhlandstraße wird weiterhin viel Platz durch Autos eingenommen, der aus der Sicht der Schülerschaft und unserer Sicht besser genutzt werden könnte – in erster Linie für Schülerinnen und Schüler. An die Ideen der Schülerinnen und Schüler anknüpfend führen wir ein Gespräch zum Klimaschutz mit allen Interessierten. Es laden dazu ein: Critical Mass Tübingen, Fridays for Future, ADFC und Fuß- und Radentscheid Tübingen.

Beginn: 12:30 Uhr, Uhlandstraße
Ab 18:00 Uhr CRITICAL MASS vor der Uni-Bibliothek, Wilhelmstr. 32

Wünsche von Schüler:innen in der Uhlandstraße

Sommeraktion HaagtorPlatz zum Verweilen

Am 8. August 22 war es soweit – die Aktiven vom AK Mobilität durften 5 Autoparkplätze umnutzen. Fleißig wurden Palettenbänke, Betonbänke und Pflanzkübel hergeschafft. Junge und alte Künstler:innen bemalten alles sommerlich bunt mit Blumen, Wassermotiven und Herz, begleitet von rhythmischer Musik. Um 18 Uhr wurde mit Bauamtsleiter Cord Söhlke zusammen feierlich eröffnet. Jetzt steht das Freiluft – Wohnzimmer allen zur Verfügung: zum Verweilen, Picknicken, Musizieren oder Eis Essen. Das Eiscafé Cortina II ist ja gleich an der Ecke. Kommt zahlreich! Der Platz steht so bis 10. September zur Verfügung, evtl. auch länger.

JA, die Aktion wurde bis 10. Oktober verlängert. Letzten Freitag hat sich kurzfristig die Mondays Bigband eingefunden und ein Konzert gegeben 🙂

Malaktion vor Eröffnung am 8. August
Blumen statt parkende Autos
nach getaner Arbeit machen sich’s die Aktiven gemütlich
Musikpicknik mit Auto mitten im Konzert
Musikpicknik am 09.09. mit Faltrad – das Rad integriert sich problemlos!

Nächste Critical Mass im September!

Trotz kräftigem Regenschauer sind zum „beradschlag-Treffen“ einige Leute gekommen 🙂
Wir sind uns einig, dass die politische Lage in Sachen Verkehr und in Sachen Fahrrad immer noch
im Argen ist. Alle reden von frieren im Winter, niemand vom langsameren Fortbewegen ohne Klimaanlage!

Für den Juli hat sich niemand gefunden eine CM anzumelden. Im August ist es in Tübingen meistens leer. Also planen wir die nächste Critical Mass für die 2. September-Hälfte, dafür aber eine richtig gute! Besondere Attraktion dabei: Life-Musik auf Fahrrädern, Lastenrädern und Fahrrad-Anhängern 🙂

mit Pauken und Trompeten für Fahrräder statt Motorisiertem Individual Verkehr!

Wie geht es weiter mit CriticalMass Tübingen?

CM-Tübingen : Wohin?

„Radschlag“: Am Freitag 24.6. treffen wir uns wie üblich ab 18 Uhr vor der Uni-Bibliothek. Wir wollen diesmal nicht gemeinsamt durch die Stadt fahren, sondern be-„radschlag“-en wie es weiter geht mit CM in Tübingen. Die Teilnahme in den letzten Monaten ging zurück. Wie verleihen wir der Sache neuen Schwung? Kommt zahlreich und bringt Eure Ideen mit!

Ride of Silence, Fr. 20. Mai 18 Uhr

Aufruf zum weltweiten Aktionstag Ride of Silence, der jährlich in der 3. Maiwoche stattfindet.

Erfreulich ist, dass seit der Corona Pandemie der Radverkehr weiter zunimmt. Radfahren ist prinzipiell das gesündeste Verkehrsmittel und weniger gefährlich als andere Verkehrsmittel. Trotzdem nehmen Unfälle bei uns zu.

Am kommenden Freitag, 20. Mai radeln wir unsere CRITICAL MASS als Ride of Silence im Gedenken an Radfahrer*innen, die im öffentlichen Straßenverkehr verunglückt sind. Wir radeln diesmal ruhig, ohne Musik.

In einigen Landkreisen Baden-Württembergs wurde die Radinfrastruktur verbessert, z.B. in Mannheim und in Reutlingen. Dort ist die Zahl der tödlich verunglückten Radler*innen gesunken. Im Landkreis Tübingen leider nicht. Wir fordern für Tübingen endlich ein Netz an durchgehenden und sicheren Radverbindungen um Radunfälle zu vermeiden.

Treff: 18 Uhr Uni-Bibliothek, Wilhelmstr. 32, kommt gerne in weißen T-Shirts

Info zum internationalen Ride of Silence: http://www.rideofsilence.org

Anfahrt bei herrlichem Frühlingswetter
Die Straße gehört den Radler*innen
Critical Mass Stadtrunde in Mössingen
Einfahrt am Löwensteinplatz bei Café Pausa
Input von Roland Strauß zur Verkehrslage in Mössingen. Es gibt hier noch viel Potential den Radverkehr auszubauen. Jeder 5. Weg ist kürzer als 2 km und wäre per Fahrrad sogar schneller zu bewältigen als mit einem PKW!